Gemeinschafts-Grundschule Am Reichenberg

Sport- und Spielefest 2018

Beim diesjährigen Sport- und Spielefest am 11. Mai waren wieder alle Kinder mit viel Freude und sportlichem Ehrgeiz dabei. Zuvor dachte sich jede Klasse einen "Team-namen" aus und gestaltete dazu ein Plakat. Nicht die Leistung des Einzelnen zählte, sondern die Leistung des gesamten Klassenteams. So galt es die unterschiedlichsten Stationen wie Weitwurf, Wassertransport, Laufen etc. zu bewältigen. Tatkräftige Unterstützung gab es durch zahlreiche Eltern an den Stationen und beim Betreuen und Anfeuern der Kinder.

Sieger wurden die folgenden Teams:

 

1. Platz: Killerkaninchen (Pandklasse)

2. Platz: BB-Academy (Erdmännchenklasse)

3. Platz: FC Giraffe (Giraffenklasse)

 

Herzlichen Glückwunsch an die Siegerteams aber auch an alle anderen Teams für die tollen Leistungen und ein dickes Dankeschön an die Eltern, die uns unterstützt haben!

Acht Autorinnen und Autoren zu Gast            13. April 2018

Da staunten die Kinder nicht schlecht, als Autorin Barbara Zoschke berichtete, dass sie oft mehrere Monate braucht, bis sie eine Geschichte so geschrieben hat, dass sie in Form eines Kinderbuches gedruckt werden kann. Auch für richtige Autorinnen und Autoren ist es also manchmal ein mühevoller Weg, bis eine Geschichte für gut und druckreif befunden wird. Über das Schreiben, ihre Lieblingsfiguren, Reisen und vieles mehr berichteten die acht Profis im Anschluss an ihre Lesungen. Diese fanden im Rahmen der Bad Honnefer Literaturtage statt. Bereits morgens früh wurden Nortrud Boge-Erli, Hans-Martin Große-Oetringhaus, Bassima Khoury, Angelika Mauel, Sabine Lipan, Monika Littau, Liesel Willems, Barbara Zoschke zunächst einmal von allen Kindern im Foyer begrüßt. Dann ging es auch schon los in die Klassen. Die Spannung war auf beiden Seiten groß: Zwar wird jährlich in der Schule der Vorlesetag begangen. Dabei lesen aber keine Profis, sondern Lehrerinnen, Erzieher/innen und Eltern. Die Autoren hatten nur wenig bzw. gar keine Erfahrung mit jahrgangsge-mischten Gruppen und waren neugierig wie ihre Geschichten und Bücher bei Klein und Groß ankamen.

Das Fazit: Zufriedenheit und Begeisterung auf allen Gesichtern und die einhellige Meinung: Eine Lesung mit echten Autoren ist einfach etwas Besonderes. Als Erinnerung und zum Weiterlesen konnten die meisten Klassen das Buch sogar behalten.

Wenn die Polizei Kasperletheater spielt     09. März 2018

Mit einem richtig großen Kasperle-theater kam Herr Haas, den Kindern als "Verkehrspolizist" bekannt, mit Kolleginnen und einem Kollegen am Freitag in die Schule. Flugs war die Bühne aufgebaut und sobald sich der Vorhang öffnete, kehrte Ruhe unter den Erst- und Zweitklässlern aller Lerngruppen ein. Voller Spannung verfolgten die Kinder die Geschichte von Kasperle, seinem Freund Pix und deren Widersacher, welche viele Lacher nach sich zog. Dabei ging es natürlich auch um das Verhalten im Straßenverkehr, bei dem sich Kasperle nicht vom richtigen Weg abbringen ließ.

Am 23. Februar fand die zweite Runde des landesweiten Mathematikwett-bewerbs der vierten Klassen in der Theodor-Weinz-Schule in Aegidienberg statt. Fünf Kinder unserer Schule hatten sich in der ersten Runde qualifiziert und konnten nun zusammen mit Kindern der GGS Oberdollendorf und der Theodor-Weinz-Schule auf regionaler Ebene die Aufgaben der zweiten Runde lösen.

Mit dabei waren Max aus der Pinguinklasse, Oskar und Emil aus der Eisbären-klasse, Clara aus der Tigerklasse und Eric aus der Pandaklasse.

 

Wir drücken die Daumen,dass es mit dem Rechnen gut geklappt hat und sind gespannt, ob ihr sogar in die dritte Runde (Kreisebene) gekommen seid!

„De Prinz kütt!“ - Karneval in der GGS Am Reichenberg

 

 

15. Februar 2018

Ganz zu Beginn der Karnevalsfeier in der Turnhalle gab es den Höhepunkt des Vormittages: Das Bad Honnefer Prinzenpaar mit Prinz Michael II. und seinem Gefolge gab sich die Ehre. Zwar war es nicht ganz so leicht direkt um 8.00 Uhr morgens die Karnevalslaune der Kinder mit Schunkeln und Klatschen zu wecken. Aber das Dreigestirn und vor allem der Prinz gaben ihr Bestes und spätestens als die Kamelle flogen, gab es bei den Kindern kein Halten mehr. Danach gab es ein buntes Programm mit Auftritten einzelner Klassen, einer Kostümmodenschau und den Gastauftritten der  Tanzgarde Rasselbande sowie der KG Blau-Weiß-Rot Rüngsdorf. Bei beiden Vereinen sind Schülerinnen als Funkemariechen aktiv. Moderiert wurde die Feier von den beiden Viertklässlern Max und Tim aus der Pinguinklasse.

 

Erstes Kinder- und Jugendforum der Stadt Bad Honnef

"Wie  fühle ich mich in Bad Honnef? Was finde ich in Bad Honnef gut?" und "Was könnte in Bad Honnef verändert werden?" - das waren die Fragen, die im Mittelpunkt des ersten Kinder- und Jugendforums der Stadt Bad Honnef standen.

Zunächst wurden die Fragen im Klassenrat aller Klassen besprochen und diskutiert. Die Ergebnisse wurden dann dem Klassensprecher, der Klassensprecherin oder einem gewählten Vertreter für das Forum mitgegeben.

Am 29. Januar machten sich dann acht Kinder gemeinsam mit Frau Kiwitt auf den Weg in die Jugendherberge in Selhof, wo das Forum stattfinden sollte. Rund 70 Schülerinnen und Schüler tauschten sich zu den genannten Fragen aus und erarbeiteten Vorschläge in kleineren Arbeitsgruppen. Diese wurden anschließend im Plenum vorgestellt. Wichtig dabei: Vertreter aus Verwaltung und Politik hörten direkt zu: so z.B. der Bürgermeister Otto Neuhoff oder auch die Erste Beigeordnete der Stadt Cigdem Bern.

Abgerundet wurde der Vormittag mit Wasser und belegten Brötchen, so dass die Kinder gestärkt den Heimweg antreten konnten.

Im Laufe diesen Jahres wird es eine Folgeveranstaltung geben, in der die Kinder ein Feedback erhalten.

Unsere Schule auf Sendung bei Radion Bonn Rhein Sieg

Ganz überraschend erhielt die Schule im Januar einen Anruf von Radio Bonn Rhein Sieg mit der Anfrage, ob es möglich sei, über das jahrgangsübergreifende Lernen zu berichten. Aufmerksam geworden war die Redakteurin Frau Rempe auf die Schule bei ihren Recherchen durch den Artikel im General-Anzeiger, der im Herbst 2017 erschien (siehe unter dem Link Pressemeldungen).

Am 24. Januar war es soweit: Frau Rempe besuchte die Panda-Klasse während der Freiarbeit und stellte den Schülerinnen und Schülern viele Fragen zum jahrgangsübergreifenden Lernen. Aus zahlreichen Interviews mit den Kindern, der Klassenlehrerin Frau Schwarzenberger und Frau Kiwitt als Schulleiterin entstanden zwei kurze Beiträge, die am 26. Januar gesendet wurden.

 

Hören kann man sie hier: Einfach den Link in den Browser kopieren

Interview in der Pandaklasse, Sendung vom 26.1.2018

Beitrag 1

https://soundcloud.com/user-329233852/ggs-am-reichenberg-bei-radio-bonn-rhein-sieg-1

Beitrag 2

https://soundcloud.com/user-329233852/am-reichenberg-bei-radio-bonn-rhein-sieg-2

Dezember 2017

 

Die Dragons Rhöndorf haben unserer Grundschule Am Reichenberg

10 brandneue Basketbälle als Dauerleihgabe zukommen lassen.

 

Vielen Dank!

Montessori Landesverband NRW zu Besuch

Joachim Elven, stellvertretender Vorsitzender des Montessori Landesverband NRW und ehemaliger Leiter der erzbischöflichen Montessori-Grundschule in Krefeld, war am 30.11. in der GGS Am Reichenberg zu Besuch. Nicola Kiwitt hatte ihn eingeladen, um sich mit ihm über wichtige Montessori-Prinzipien wie die Gestaltung der freien Arbeit, den Umgang mit den Materialien und unterrichtsspezifische Themen wie z.B. Rechtschreibung auszutauschen. Bei einem Rundgang durch die Schule äußerte sich Herr Elven anerkennend zu der Ausstattung der Klassenräume und den schon vorhandenen Montessori-Materialien.
Der Montessori-Landesverband NRW berät und begleitet Schulen, "die ihre Erziehungs- und Bildungsarbeit an der Montessori-Pädagogik ausrichten" und unterstützt diese auch finanziell bei der Anschaffung von Materialien.

Mitglieder des Bildungsausschusses                       besuchen die GGS Am Reichenberg

Anlässlich der vielen Diskussionen rund um den neuen Schulentwicklungsplan, der der Stadt Bad Honnef seit August vorliegt, hatte der Schulpflegschafts-vorsitzende Jochen Agte zusammen mit der Schulleiterin Frau Kiwitt die Mitglieder des Bildungausschusses zur Präsentation der Projektwoche am 27.11. in die Schule eingeladen. Ziel war es, den Mitgliedern die Mög-lichkeit zu geben, sich selber ein Bild über das jahrgangsübergreifende Lernen und die Schule zu machen. Bei einem Rundgang durch die Räume erklärten die beiden zusammen mit Andreas Wenzel (Leiter der Nachmittagsbetreuung) und weiteren Elternvertretern das Konzept. Es fand ein reger Austausch statt, bei dem die Eltern ihre Zufriedenheit mit dem neuen System betonten.

Projektwoche vom 20. bis 24. November 2017

Jede Klasse hatte ihr eigenes Projekt gewählt. Die Themen, mit denen sich die einzelnen Klassen beschäftigten, gingen in ganz unterschiedliche Richtungen: Während sich die Pinguine und Eulen dem Thema "Vom Korn zum Brot" widmeten, beschäftigten sich Giraffen und Frösche mit dem Thema Dinosaurier/Erdzeitalter, Tiger und Eisbären erwartete ein spannendes Buchprojekt und Pandas und Erdmännchen befassten sich mit Indianern bzw. ihrem eigenen Klassentier: den Erdmännchen.

Am Freitag, 24.11. waren die Eltern zur Präsentation der Projektwoche eingeladen und konnten die Ergebnisse bestaunen. Der Förderverein sorgte für Kaffee.

 

Die Fotos zeigen einen kleinen Ausschnitt aus dem Projekt "Dino" der Froschklasse und aus dem Projekt "Vom Korn zum Brot" aus der Pinguinklasse

 

Das schauen wir uns mal genau an!

Wir machen mit beim bundesweiten Vorlesetag am 17.11.

Wir lesen vor - am Freitag, 17.11. in der zweiten und dritten Stunde:

Wie in den vergangenen Jahren nahmen wir wieder am bundesweiten Vorlesetag teil. Dabei lasen 19 Erwachsene aus 19 verschiedenen Büchern für 185 Kinder in allen erdenklichen Räumen und Winkeln der Schule.

Das Besondere in diesem Jahr: Der Förderverein übernahm die Anschaffungskosten für die Bücher, so dass der Schule auch nach dem Vorlesetag 19 neue Bilder- und Kinderbücher zur Verfügung stehen. (Bisher wurden die Titel aus Büchereien geliehen oder privat angeschafft). So kann auf die Bücher immer wieder zurückgegriffen und diese zum Beispiel in der Frühstückspause vorgelesen werden. Thomas Kollritsch, Vorsitzender des Fördervereins, überreichte den Kindern die Bücher.

Ein dickes Dankeschön an den Förderverein!

Martinszug am 8. November in der Lokalzeit Bonn/WDR

Um 18.00 Uhr startete unser Martinszug auf dem Schulhof mit dem Martinsspiel und dem Martinslied. Eric, Hannah und Zoe spielten die Szene des Mantelteilens aus der Legende des heiligen Sankt Martins auf der vom Förderverein neu angeschafften Bühne. Erstmals ritt auch wieder Sankt Martin auf einem schwarzen Pferd vorneweg, gefolgt von unzähligen leuchtenden Laternen, die unsere Schulkinder zuvor gebastelt hatten. Wie in jedem Jahr gingen auch wieder Kinder und Eltern des St. Johannes-Kindergartens mit. Musikalisch begleitet wurde der Zug vom Spielmannszug des TV Eiche und und der Musikgruppe Frei-Weg aus Selhof. Anschließend gab es Weckmänncer für die Kinder und der Förderverein lud zu Glühwein, Kinderpunsch und belegten Brötchen unter die Pausenhalle ein.

 

Da der Zug und auch das Martinsspiel vom WDR gefilmt wurden, kann man sich beides hier noch einmal anschauen:

 

Unsere Krokuskönigin setzt den Ein-Millionsten Krokus

20. Oktober 2017

Hunderte, Tausende kleiner Krokus-zwiebeln hatte Dieter Habicht-Benthin in kleine Papiertüten gepackt. Genau abgezählt, 15 in jeder Tüte, 15 für jedes Kind. Damit ausgerüstet machten sich fast alle Kinder unserer Schule am Freitag, 20. Oktober auf zur Wiese hinter dem Seminars, über die der steinerne Löwe wacht. Gemeinsam mit den Kindern der St. Martinus Grundschule setzten sie dort die Zwiebeln in die Erde. Das Handwerkszeug, die Schäufelchen standen schon bereit. Begleitet wurden die Kinder von ihren Lehrerinnen und der noch amtierenden Krokusköngin 2017, Schulleiterin Nicola Kiwitt. Die durfte dann den Millionsten Krokus, beobachtet von zahlreichen Kinderaugen, unter die Erde bringen. Um genau diesen Krokus beim Erblühen zu bestaunen, hatte Herr Habicht-Benthin vorgesorgt: Er markierte die Stelle auf der Wiese. Mal seh'n ob wir den Millionen-Krokus im März wiederfinden...

Tag der Offenen Tür am 14.10.2017

Zahlreiche Gäste besuchten uns am Tag der Offenen Tür. Sowohl "neue" Eltern mit kommenden Erstklässlern als auch Eltern, deren Kinder bereits unsere Schule besuchen, waren eingeladen, um zu hospitieren und sich den Unterricht anzusehen.

Besonderer Gast war Dieter Habicht-Benthin, stellvertretender Vorsitzender der Initiative Wirtschaft für Bad Honnef, der auch das Krokusprojekt verantwortet und sich ebenso einen Eindruck vom jahrgangsübergreifenden Lernen veschaffen wollte.

Gestartet wurde um 9.00 Uhr mit einer Schulversammlung aller Klassen in der Turnhalle, die von den Kindern der Pandaklasse vorbereitet und moderiert wurde. Während die Kinder in die Hofpause gingen, stellte Schulleiterin Nicola Kiwitt die Schule und ihr Konzept des jahrgangsübergreifenden Lernens in Anlehnung an Maria Montessori vor. Anschließend wurden die Besucher in die Klassen entlassen. Und da gab es einiges zu sehen: Angefangen von den ritualisierten Einstiegen in die Freie Arbeit mit dem "Satz des Tages" oder dem "Zahlenforscher" über eine Stunde zum Thema "Gemüse aus dem Garten" inklusive Suppekochen, die Freie Arbeit, in der die Kinder im mathematischen und sprachlichen Bereich arbeiten., bis zu einem Märchenprojekt.

Ab 11.30 Uhr führten Andreas Wenzel und Ilona Duerkopp von der Nachmittags-betreuung durch ihre Räumlichkeiten. Für eine Stärkung zwischendurch sorgte wieder einmal der Förderverein mit frisch gebackenen Waffeln und Kaffee.

Fazit: Ein gelungener Tag mit vielen positiven Rückmeldungen der Eltern insbesondere zu der ruhigen und konzentrierten Arbeitsatmosphäre sowohl in den Klassen als auch auf den Fluren, in denen die Kinder trotz Besucher in Ruhe ihrer Arbeit nachgingen.

 

Uns so arbeiten wir: