Regelbetrieb für alle Kinder ab 15. Juni

ACHTUNG:

25. Juni: letzter Schultag der Klassen 1 bis 3

26. Juni: Verabschiedung der Viertklässler; keine OGS

 

Ab Montag, 15. Juni läuft wieder für alle Kinder der Regelbetrieb an den Grundschulen. Damit entfallen die Notgruppen.

 

Mit der Aufnahme des Regelbetriebes geht eine Neuregelung der infektionsschutzrechtlichen Rahmenbedingungen einher. Die individuelle Abstandswahrung (1,50 m) wird ersetzt durch ein Konzept, "wonach konstante (Lern-)Gruppen gebildet und durch deren Trennung Durchmischungen vermieden werden."

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200605/index.html

 

D.h. die Kinder werden ohne eine Teilung der Lerngruppen ausschließlich im Klassenverband unterrichtet.
Für die Kinder, die in der OGS angemeldet sind, bedeutet es, dass es eine feste Bezugsperson gibt und die Gruppen aus dem Vormittag unter sich bleiben.

Die Kinder kommen zu versetzten Zeiten in die Schule und gehen entsprechend versetzt nach Hause. Ebenso finden die Pausenzeiten versetzt statt.

Beim Ankommen und Verlassen der Schule sowie bei dem Gang zur und von der Toilette zurück tragen die Kinder einen Mundschutz.
Die Kinder benötigen jeden Tag einen frischen Munschutz sowie in eine Tüte, in der dieser sauber aufgehoben werden kann. In der Klasse tragen die Kinder keinen Mundschutz.
Morgens, wenn die Kinder das Schulgelände betreten, werden sie wie bisher von Lehrkräften in Empfang genommen und die Hände werden desinfiziert. Im Laufe des Schulvormittags waschen die Kinder ihre Hände in den Klassenräumen.

Die Zeiten zu denen die Kinder jeweils kommen bzw. die Schule wieder verlassen können dem Plan, der zum Download bereit steht, entnommen werden. Diese sind dringend einzuhalten! Die Kinder wollten weder zu früh noch zu spät geschickt werden. Nur so können wir gewährleisten, dass es zu keiner Durchmischung der einzelnen Gruppen kommt.
Für die Kolleginnen und Kollegen, die den Einlass betreuen bedeutet es unnötigen Stress, wenn Kinder nicht in "ihrem" Zeitfenster kommen.

Auf dem Plan stehen außerdem die Angaben zur Zeugnisausgabe und den letzten Schultagen. Die Klassen 1 bis 3 haben bereits am Donnerstag ihren letzten Schultag. Die Vierties werden in kleinen Gruppen am Freitag, den 26.6. verabschiedet. Dazu erhalten die Eltern, die es betrifft, noch einmal gesondert Informationen.

 

Die Zeugnisaussprache für die Klassen 1 bis 3 findet am 25. Juni zwischen 13.00 und 14.00 nur nach Terminvereinbarung statt. Sie ist vorgesehen für Eltern, die Fragen oder Anmerkungen zum Zeugnis ihres Kindes haben und ist nicht einem Elternsprechtag gleichzusetzen. ELtern können dafür am Mittwoch einen Termin mit der Klassenlehrerin ihres Kindes vereinbaren. Gespräche ohne Voranmeldung können nicht stattfinden .

Download
Zeitplan KW 25_26.pdf
Adobe Acrobat Dokument 456.7 KB

Schülerbeförderung / Schulbus

Für die Nutzung des Schulbusses gelten besondere Regelungen:

Die Wichtigste: Die Kinder sind verpflichtet einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Weitere Regeln, die zu beachten sind, finden Sie im Download (rechts):

Da es im Schulbus schwer sein wird, Abstand zu halten und mit "unserem" Schulbus auch Kinder einer anderen Schule fahren, bitte ich Sie zu überlegen, ob Ihr Kind nicht zu Fuß, mit Roller oder Rad kommen kann oder ob Sie es nicht bringen können.

Download
Infektionsschutz-Schuelerbefoerderung.pd
Adobe Acrobat Dokument 293.7 KB

Weitere Informationen und Regelungen

Weitere Informationen und Regelungen rund um die Beschulung in der Corona-Zeit finden Sie auf der Internetseite des Schulministeriums

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/