Gemeinschafts-Grundschule Am Reichenberg

GGS Am Reichenberg - Unterwegs nach Tutmirgut

 

 

 

 

 

 

Seit Februar 2012 sind wir als "Tutmirgut"-Schule zertifiziert. Dabei spielen drei Aspekte eine besondere Rolle:

  • Ernährung
  • Bewegung
  • Stressregulation

 

Ziel ist es, dass es nicht nur einzelne Aktionstage gibt, an denen wir uns an Tutmirgut-Merkmalen orientieren, sondern dass die o.g. Aspekte grundlegend für die Rhythmisierung des Schultages werden soll. Die Gesundheitsförderung ist uns als GGS Am Reichenberg ein besonders wichtiges Anliegen, das als Leitgedanke die Gestaltung des Schullebens mitbestimmen soll.

 

Schon bevor wir uns an diesem Projekt beteiligt haben, haben wir in allen drei Bereichen zielgerichtet gearbeitet:

  • Gesunde Ernährung ist in allen Klassen nicht zuletzt im Rahmen des Sachunterrichts ein wichtiges Thema. Dabei werden in aller Regel in jeder Klasse auch Speisen selbst hergestellt, es gibt gemeinsame Frühstücksaktionen und in der Erziehungsvereinbarung verpflichten sich Eltern, ihren Kindern ein gesundes Frühstück mit in die Schule zu geben.
  • Bewegung kommt nicht nur im Sportunterricht vor: Unser Schulhof bietet den Kindern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten mit der Kletter- und Seillandschaft. Darüber hinaus gibt es eine tägliche Spieleausleihe in der Pause. Kleine Bewegungspausen im Unterricht (Spiele, Mitmach-Lieder) gehören zu einer Kartei mit kleinen Spielen, die in jeder Klasse vorhanden ist.
  • Stressregulation fängt bei uns mit der Raumgestaltung an. Die Farbgebung von Eingangshalle und Klassenräumen soll nicht nur "schön" sein, sondern durch bewusste Auswahl der Farben zu einer ruhigen und entspannten Atmosphäre beitragen. In der Offenen Ganztagsschule sind die Räume so gestaltet, dass sie den unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen von Kindern entgegen kommen. Daher gibt es sowohl im Erdgeschoss als auch im Untergeschoss Räume, die eher zu aktiverem Spiel und Räume, die eher zur Ruhe und Entspannung einladen sollen. Auch die AG Angebote beinhalten immer auch Möglichkeiten zur Entspannung (z.B. kreative Bewegung). Die oben angesprochene Kartei mit "kleinen Spielen für zwischendurch" enthält auch Angebote zur Entspannung. In einigen Klassen gehören auch Yoga-Übungen zum festen Ritual im Wochenplan.

 

Über diese "üblichen Maßnahmen" hinaus haben wir im vergangenen und in diesem Schuljahr den Tutmirgut-Gedanken bei verschiedenen Aktionstagen aufgegriffen:

 

  • - beim Sponsorenlauf auf der Insel Grafenwerth ebenso wie
  • - bei den Bundesjugendspielen und
  • - beim Tag der Offenen Tür