Gemeinschafts-Grundschule Am Reichenberg

Aktuelle Termine

Auf in's Abenteuer! Zusammen entdecken wir dir Welt.

 

Projekttage vom 18. bis 20. Mai 2016

 

Auf unterschiedlichste Art und Weise setzen sich die Kinder dieses Mal mit selbstgewählten Themen auseinander: Auf Entdeckungsreise geht es nach Afrika, ins Weltall, in den Regenwald, zu den Indianern, zu den Weltmeeren und vor die Türe zum Bach als Lebensraum. Außerdem wird die ganze Welt und das damit verbundene Fremde in den Blick genommen und ein Musical einstudiert.

Als besonderes Event nehmen die Kinder am Donnerstag eine eigene CD mit ihren gesungenen Lieblingsliedern auf. Die CD kann später käuflich erworben werden.

Die Präsentation der Projekttage findet am Freitag, 20. Mai von 15.00 bis 17.00 Uhr statt. Alle Eltern, Verwandte und Freunde sind herzlich willkommen!

Filmabend „Bergfidel  - eine Schule für alle Kinder“.

11. Mai um 19.30 Uhr

Dieser von Hella Wenders 2012 gedrehte und mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm zeigt, wie an der Grundschule Bergfidel in Münster Inklusion schon seit vielen Jahren gelebt wird. Die Kinder lernen in altersgemischten Klassen – jeder nach den eigenen Bedürfnissen und Fähigkeiten.

Der Film zeigt auf beeindruckende Weise, wie Inklusion und Jahrgangsübergreifendes Lernen funktionieren kann. 
„Eine kleine filmische Sensation“ (WAZ Online)

 Der Film wird in der Klasse 4b, 1. Stock gezeigt.

Elektrisierender Sachunterricht

ABB und "Tu Was" zu Besuch in der Klasse 4b

Reihen- oder Parallelschaltung? Die Kinder der Klasse 4b erkennen mit geschultem Auge diesen Unterschied. In der  Unterrichtsreihe „Elektrische Stromkreise“ befassen sie sich schon seit drei Wochen mit diesem Thema. Fachbegriffe wie Dioden und Isolatoren haben sie bei der Vielzahl an Experimenten in Zweiergruppen kennengelernt.

 
Im Rahmen der Bildungsinitiative 'TuWaS!', Technik und Naturwissenschaften an Schulen, unterstützt ABB Deutschland die GGS Am Reichenberg. 'TuWaS!' führt Grundschulkinder spielerisch an naturwissenschaftliche und technische Fragen heran. Denn Schüler, die bereits im Grundschulalter Interesse für diese Themen entwickeln können, sind später offener für technisch geprägte Ausbildungsberufe oder ingenieurwissenschaftliche Studiengänge. Daher unterstützen die IHK Köln und die IHK Bonn/Rhein-Sieg in Kooperation mit der Freien Universität Berlin das Projekt 'TuWaS!'.

 

Als großer Arbeitgeber hier an unserem Standort in Bad Honnef möchten wir Verantwortung für die Bildung der jungen Generation übernehmen. Mit TuWaS! sehen wir die Möglichkeit, Kinder im frühen Alter an technische Themen heranzuführen und ihre Neugier für Naturwissenschaften zu wecken“, so Christine Proff, Ausbildungsleiterin bei der ABB AG. Zum TuWaS!-Konzept gehören zudem Lehrerfortbildungen, Wartung und Lieferservice. „Das Gesamtpaket macht es für uns so attraktiv, mit diesen Einheiten zu arbeiten. Die Fortbildungen vermitteln nicht nur die fachlichen Grundlagen, sondern sie begeistern durch ihre Nähe zum Unterricht“, betont Klassenlehrerin Nicole Mies.

„Erfahrungen mit der Jahrgangsmischung 1 bis 4“

Infoabend  9. März, 20.00 Uhr      (Graffitiklasse, 1. Stock)

Clauspeter Wollenweber, Schulleiter der Münsterschule in Bonn (Montessori-Grundschule) berichteet von seinen Erfahrungen mit der Umstellung auf das Jahrgangsübergreifende Lernen 1 bis 4. Dabei stellte er die Arbeitsweise seiner Schule vor.
Fragen wie:
Wie behalten die Lehrer den Überblick?
Wie haben die Kinder den Wechsel "verkraftet"?
Wie gestaltet sich das
Zusammenleben in einer jahrgangsgemischten Klasse? 

stehen dabei im Mittelpunkt.

Reichenberg-Kinder beim Krokusfest, 4.03.2016

Mit dem englischen Lied "I like the flowers" sangen die Kinder vom ersten bis zum vierten Schuljahr der GGS Am Reichenberg beim diesjährigen Krokusfest im Kurpark mit. Auch der Gesang konnte die Sonne nicht hinter den Wolken hervorlocken...

Bad Honnef erlebt das "blaue Wunder"
General Anzeiger vom 07.03.2016
Krokusfest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Wir haben eine neue Konrektorin!

Seit dem 22. Februar haben wir eine neue Konrektorin und Kollegin: Sandra Gegenwart. Sie unterrichtet Englisch in den Klassen 1/2, Musik und DAF (Deutsch als Fremdsprache). Daneben organisiert sie die Sprachförderung unserer Flüchtlingskinder durch ehrenamtliche Kräfte und wird eine Chor-AG für die Dritt- und Viertklässler anbieten. Außerdem unterstützt sie Frau Kiwitt im Schulleitungsbüro.

Wir freuen uns über die neue Besetzung der Konrektorenstelle und wünschen Frau Gegenwart einen guten Start!

Große lesen Kleinen vor

BAD HONNEF. Am Freitag, den 20.11.2015 war der bundesweite Vorlesetag in NRW. Auch in der Schule GGS Am Reichenberg wurde vorgelesen. 16 Bücher eingeteilt in 1/2 und 3/4 Klasse. Die Lehrer haben vorgelesen, aber auch einige Eltern. Aus dicken Büchern wurde meist aus der Mitte vorgelesen. Die Kinder und Erwachsenen hatten viel Spaß! Die Kinder durften sich immer zwei Bücher aussuchen. Dann hat man zwei Zettel bekommen, einen blauen und einen gelben. In der ersten Stunde wurde dann das Buch auf dem blauen Zettel vorgelesen, in der zweiten Stunde das Buch auf dem gelben Zettel. Danach noch ein paar Stunden Unterricht und dann hatten alle frei!

(Carla H., Klasse 4a)

 

St. Martin an unserer Schule

Glühwein, Kinderpunsch und Brötchen


BAD HONNEF. Mittwochabend war in der Schule GGS Am Reichenberg Sankt Martinszug. Es gab viele unterschiedliche Laternen. Es gab Timmi das Schäfchen, Elma, Monster, Eulen, Haie, Geparden und Kölner Dom Laternen. Die Kinder zogen durch die Straßen und sangen. Nach dem Zug gab es noch Glühwein, Kinderpunsch und belegte Brötchen. Es gab natürlich auch Weckmänner, die den Kindern wieder gut schmeckten. (Carolin T., Klasse 4b)

Sammelaktion für Flüchtlingskinder

Das Thema „Flüchtlinge“ beschäftigt auch die Kinder unserer Schule. Vielfach erzählen die Kinder im Gesprächskreis, was sie im Kontext dieses Themas mitbekommen haben, fragen nach Zusammenhängen, die sie nicht verstehen. Vielen Kindern ist es ein Bedürfnis, den Flüchtlingen in Bad Honnef zu helfen.

Deshalb haben die Klassen Dinge gesammelt, die Kinder gut gebrauchen können:
Schulsachen, Spielzeug, Kinderfahrräder wurden in den letzten Wochen mit in die Schule gebracht. Jetzt haben die Kinder die Sachen an Frau Höffken, die die Spenden im kath. Pfarrheim entgegennimmt, übergeben.

Vielen Dank an alle, die gespendet haben!

General-Anzeiger 24./25.10.2015
Sammelaktion für Flüchtlinge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 762.9 KB

Wir haben gewonnen!

Mit unserem Konzept "GGS Am Reichenberg - eine Schule für alle Kinder"  ist unsere Schule mit dem Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule" ausgezeichnet worden und erhält ein Preisgeld von 7030,-€. Damit erfährt unser Entwicklungsvorhaben "Jahrgangsübergreifendes Lernen 1 bis 4 in Anlehnung an Maria Montessori", welches Grundlage des eingereichten Konzeptes war, eine ganz besondere Anerkennung.

Mit insgesamt 500.000 Euro ist der Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule der höchstdotierte Schulpreis in Deutschland. Er wird an Schulen in Nordrhein-Westfalen vergeben, die Gesundheitsförderung und Prävention in die Entwicklung ihrer Qualität integrieren.

In der Pressemitteilung der Unfallkasse heißt es:

"Die Gemeinschaftsgrundschule am Reichenberg in Bad Honnef erhielt eine Prämie in Höhe von 7.030 Euro. Ausgezeichnet wurde sie u.a.für die engagierte Herangehensweise an das Thema Inklusion und die schrittweise Veränderung des Schulprofils (Jahrgangsstufenmischung, Anlehnung an Montessori-Pädagogik)."

 

Die Preisverleihung fand am 16. September, in der Philarmonie in Essen statt. Nicola Kiwitt hat den Preis von Schulministerin Silvia Löhrman entgegen genommen. Außerdem dabei waren Marietta Thomas als Beauftragte für Gesundheitsförderung, Frau Dr. Heike Merten als Schulpflegschaftsvorsitzende und Schulrätin Gabriele Hufgard.

 

Wir sind überglücklich und freuen uns sehr!

Pressemitteilung_SEP_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 501.6 KB



Elefantenklasse 1 / 2 d gewinnt Wettbewerb zum Thema „Erfindungen, Handwerk und Technik“

Preisverleihung im Konrad-Adenauer-Haus in Rhöndorf

Die Kinder der Elefantenklasse ließen ihrer Fantasie freien Lauf: Angefangen vom „Ins-Bett-bring-Roboter“ über den "automatischen Zimmeraufräuminator" bis zum "Hausaufgabenroboter" – zahlreiche durchaus nützliche Erfindungen wurden gezeichnet, gemalt und so zu Papier gebracht. Sie taten es Konrad Adenauer gleich, der selbst auch zahlreiche nützliche Dinge entwickelt hat wie z.B. einen elektrischen Insektentöter, eine Gießkanne mit aufklappbarem Brausekopf oder ein beleuchtetes Stopfei. Am Tag des offenen Denkmals, der am 7. September stattfand, wurden die Siegerentwürfe im Adenauerhaus vorgestellt und prämiert. Stolz nahmen die Kinder kleine Sachpreise, Gutscheine für das Kuchenbüffet sowie einen Gutschein für eine Sonderführung im Adenauerhaus entgegen. Begleitet wurden die Kinder von zahlreichen Eltern und der Klassenlehrerin Frau Lippert.